Wissenschaftler bohrten in den Kilimandscharo und fanden ein biblisches Geheimnis im Eis versteckt

Uncategorized

July 25, 2021

Im Jahr 2000 wurde Eis vom Kilimandscharo entnommen, um von Wissenschaftlern analysiert zu werden. Als die Probe untersucht wurde, fanden die Experten etwas, womit sie überhaupt nicht gerechnet hatten. Diese Eisprobe sagt nicht nur viel darüber aus, wie sich unser Planet im Laufe der Jahrhunderte verändert hat, es sieht auch so aus, als könnte sie ein Beweisstück sein, das eine bekannte Bibelstelle im Buch Genesis stützen würde.

Eis kann Spuren der Geschichte zeigen

Es ist erwiesen, dass Eiskerne, dazu gehört auch das Stück vom Kilimandscharo, Hinweise auf Ereignisse der Menschheitsgeschichte geben können. Um die Eiskerne zu gewinnen, bohren Wissenschaftler in Gletscher und Eisschilde auf der ganzen Welt, von den Tropen bis zu den Polarregionen. Sie bohren entweder von Hand oder mit einer Maschine. Maschinell gebohrte Kerne können bis zu zwei Meilen in die Tiefe reichen, so dass einige der entnommenen Eisstücke fast 800.000 Jahre auf der Erde gewesen sein könnten. Aber wie können uns diese Eisstücke so viel über die Erde verraten?

PreviousWeiter