Die Wahrheit über den verdächtigen Bettler

Uncategorized US

08/13/2022

„Hilf mir bitte“

Es scheint, dass die Bettlerin erfahren war und eine Idee hatte, wie sie die Aufmerksamkeit aller gewinnen konnte. Sie wusste, dass die Situation, in der sie sich befand, jeden zum Mitleid bringen würde. Die Geschichte einer Mutter, die mit ihrem kleinen Sohn ums Überleben kämpft, war einfach etwas, das die Leute nicht ignorieren konnten. Eine weitere effektive Methode, um sicherzustellen, dass die Leute sie bemerkten, war ein Pappschild mit der Aufschrift „Hilf mir bitte“ in fader Tinte, das sie direkt über die Beule hielt. Leute, die kein Mitleid mit ihr oder ihrem baldigen Tod hatten, würden Mitleid mit ihrem ungeborenen Kind haben. Vielleicht war die ganze Geschichte echt, aber Melissa musste einfach sichergehen. An diesem Tag lief Melissa kurz vor Ladenschluss hinein, um ein paar Dinge aus den Geschäften zu holen, bemerkte aber, dass die schwangere Bettlerin nicht an ihrem Platz war. Als sie zu ihrem Auto zurückkehrte, bemerkte sie, dass ihr der Sprit ausging, also beschloss sie, bei der nächsten Tankstelle auf der anderen Straßenseite anzuhalten. Als sie in die Tankstelle einfuhr, fiel ihr etwas ins Auge, das sie sofort in den Ermittlungsmodus versetzte.

PreviousWeiter