Spartipps für 15 teure europäische Städte

SE

11/27/2021

London

In dieser weitläufigen Hauptstadt ist der Zugang zu außergewöhnlichen Schätzen kostenlos. Sehen Sie ägyptische Mumien, den Rosettenstein, Van Goghs “Sonnenblumen”. Wissen Sie, welche der Londoner Nationalmuseen eintrittsfrei sind? (Lösung: Alle!)

Besuchen Sie umfangreiche Dauerausstellungen unter anderem im British Museum, Victoria & Albert Museum, Natural History Museum, National Gallery, Science Museum, Tate Modern und Tate Britain. Die 2001 eingeführte Regelung für freien Eintritt hat die Besucherzahl fast verdreifacht, also machen Sie sich auf viele Besucher gefasst. Die gemütliche Wallace Collection mit ihrem Innenhofcafé am Manchester Square hinter dem Oxford Street Store von Selfridge ist hingegen eine ruhigere Option.

In Privatmuseen, historischen Häusern und Königsmuseen, Gärten und Schlössern gilt nach wie vor der gebührenpflichtige Eintritt. Sie werden also für den Tower of London, die Kew Gardens, das Hampton Court von König Henry VIII., einen Besuch im London Eye oder im Prime Meridien am Royal Observatory von Greenwich zahlen müssen.

[adinserter block=”1″]

PreviousWeiter